1. Allgemeines zum Portal

Kostet das Portal für Benutzer?

Das Portal ist kostenlos.

Warum soll ich beim Portal mitmachen?

Das Portal hilft Ihnen, Ihren Stromverbrauch zu überwachen, zu analysieren und zu optimieren. Sie lernen effizient mit der Energie umzugehen und schonen somit die Umwelt sowie das Portemonnaie. 

Warum werde ich aufgefordert, regelmässig den Zählerstand einzugeben?

Dank den eingegebenen Zählerständen errechnet das Portal wie viel Energie Sie verbrauchen und stellt Vergleiche her.

Kann ich auch mitmachen, wenn ich keinen Internetanschluss habe?

Nein, leider nicht. Das Portal ist ein online-basiertes Tool und funktioniert nur via Internet.

Können alle mitmachen?

Mitmachen können alle, auch Personen ausserhalb des Versorgungsgebietes. Teilnehmern ohne Wohnsitz im Energieversorgungsgebiets der Eniwa (Strom/Gas/Wasser) sowie Däniken, Dulliken, Gretzenbach, Hunzenschwil, Niedergösgen, Obergösgen, Rupperswil, Safenwil, Schlossrued, Schmiedrued, Schönenwerd, Stüsslingen, Uerkheim und Walterswil sind aber vom Einlösen der LUCA-Punkte ausgeschlossen.

2. Registrierung

Ich habe keine Aktivierungs-E-Mail bekommen. Was soll ich tun?

Überprüfen Sie Ihren Spam-Ordner. Ist auch dort keine Aktivierungs-E-Mail vorhanden, melden Sie sich erneut an und achten Sie auf die Korrektheit Ihrer E-Mail-Adresse. Falls auch das nicht funktioniert, wenden Sie sich per Kontaktformular an uns.

3. Login

Ich kann mich nicht mehr einloggen.

Generieren Sie ein neues Passwort unter dem Link „Passwort vergessen“.

4. Zählerstandeingabe

Wie gebe ich meinen Zählerstand ein?

Lesen Sie die komplette Zahl (mit Nachkommastelle) von Ihrem Zähler ab. Klicken Sie auf dem Portal in das entsprechende Feld (Hochtarif HT und/oder Niedertarif NT). Dort geben Sie den Zählerstand Ziffer für Ziffer, von links nach rechts, ein. Bitte geben Sie auch die Nullen mit an.

Wo finde ich meinen Zähler?

Hilfestellungen, um deinen Zähler zu finden, sind im Portal unter Aufgaben > Zählersuche auffindbar. Mögliche Orte, wo sich der Zähler befinden könnte, sind:

  • Keller (Technikraum, Veloraum, Gang, Abstellraum...)
  • Eingangsbereich der Wohnung bzw. des Einfamilienhauses
  • Treppenhaus
  • In der Zählersäule im Aussenbereich
  • Im Zählerkasten, der in der Aussenwand des Hauses integriert ist
Was ist, wenn ich keinen Zugang zum Zähler habe?

Kontaktieren Sie Ihre Hausverwaltung, um Zugang zum Zähler zu erhalten. Sollte dies nicht möglich sein, können Sie sich trotzdem registrieren und bei den Aufgaben mitmachen. 

Wie oft muss ich meinen Zählerstand eingeben?

Sie können Ihren Zählerstand so oft wie Sie möchten eintragen. Je häufiger, desto mehr erfahren Sie über Ihren Energieverbrauch. Die meisten Nutzer geben ihren Zählerstand wöchentlich ein. 

Welchen Zählerstand muss ich ablesen?

Manche Zähler haben zusätzlich zur Anzeige des Verbrauchs im Hochtarif-Bereich auch eine Anzeige für den Niedertarif-Bereich. Welche Zählerstände Sie ablesen müssen, erfahren Sie unter Aufgaben > Zählersuche. Dort können Sie auswählen wie Ihr Zähler aussieht und erhalten entsprechend eine Anleitung.

Was ist, wenn ich keine Anzeige für den Niedertarif-Bereich habe?

Wenn Sie über keinen Niedertarif-Wert verfügen, können Sie bei der Eingabe Ihrer Zählerstände das Feld NT (Niedertarif) einfach leer lassen.

Wie kann ich meinen Zählerstand korrigieren?

Wenn Sie einen Zählerstand korrigieren möchten, können Sie dies in dem Portal tun. Dort gibt es die Tabelle "Die letzten x Zählerangaben". In der Zeile, in der der zu löschende Wert steht, klicken Sie auf das rote Kreuz in der Spalte "Löschen". Wenn Sie Ihre Löschungsabsicht bestätigen, ist dieser Eintrag endgültig gelöscht.

Kann ich auch alte Zählerstände eintragen?

Sie können auch ältere Zählerstände eintragen. Führen Sie zuerst folgende Schritte aus:

  1. Klicken Sie auf den eigenen Namen, um in Ihr Profil zu gelangen.
  2. Auf "Einstellungen" klicken.
  3. Unter "Zählerstände validieren" nein auswählen. Auf "speichern" klicken.

Sie können bei der Zählerstand-Eingabe einen alten Zählerstand eingeben, indem Sie zunächst den Zählerstand eintragen und dann bei der Kalenderfunktion das Datum zurück stellen.

Ich habe einen neuen Zähler / Ich bin umgezogen. Wie kann ich trotzdem meine Zählerstände weiter eingeben?

Neue Zählerstände können einfach eingegeben werden. Nach dem zweiten neuen Zählerstand erscheint der Verbrauch wieder normal.

Was ist der Unterschied zwischen HT/I und NT/II?

HT ist die Abkürzung für Hochtarif und NT für Niedertarif. Sie können mit diesem Tarifsystem Kosteneinsparungen realisieren, wenn Sie Ihren Verbrauch (z.B. Wäschetrocknen) in die Niedertarifzeiten verlegen können. 

Kann ich auch zusätzliche Zähler im Portal unter dem gleichen User-Account erfassen?

Nein. Sie können jedoch kostenlos mehrere User-Accounts (mit verschiedenen E-Mail-Adressen) eröffnen und so verschiedene Zähler verwalten.

Wie kann ich ausrechnen, was der Betrieb eines Haushaltsgerätes kostet?

Bei jedem elektrischem Gerät ist die Leistung in Watt angegeben: Zum Beispiel der Staubsauger mit 1‘500 Watt (1.5 kW). Dieser verbraucht bei voller Leistung in einer Stunde 1.5 kWh. Bei 20 Rappen pro Kilowattstunde (kWh) fallen in der Stunde dann 30 Rappen Stromkosten an. Die genauen Preise pro kWh finden Sie auf Ihrer Stromrechnung.

5. Effizienzskala und Nachbarschaftsvergleich

Was ist der Unterschied zwischen dem Nachbarschaftsvergleich und der Effizienzskala?

Der durchschnittliche Stromverbrauch im Nachbarschaftsvergleich beruht auf den Verbräuchen des letzten Jahres in Ihrer Wohngegend. Eigenschaften der Haushalte werden hierbei nicht berücksichtigt. Der Vergleich mit der Wohngegend soll lediglich einen Anhaltspunkt geben, wo Sie mit Ihrem Energieverbrauch stehen.

In der Effizienzberechnung werden Einflussfaktoren wie Haushaltsgrösse, Wohnfläche und Art der Heizung berücksichtigt, um eine Einschätzung dafür zu bekommen, wie effizient ein Haushalt ist. Die Berechnung der Effizienzskala basiert auf Experteneinschätzungen zu effizientem Stromverbrauch in Haushalten und wird in bestimmten Zeiträumen angepasst.

Sie können also durchaus im Nachbarschaftsvergleich über dem durchschnittlichen Energieverbrauch der Wohngegend liegen und gleichzeitig sehr effizient mit Strom umgehen. Als Beispiel dient ein 5-Personen-Haushalt, der sein Einfamilienhaus mit einer Wärmepumpe heizt. In der Wohngegend gibt es überwiegend Einpersonen-Haushalte in Mehrfamilienhäusern, die angenommen relativ wenig Strom verbrauchen. Der 5-Personen-Haushalt liegt dann mit seinem Stromverbrauch deutlich über dem Durchschnitt der Wohngegend, geht aber unter Umständen doch effizient mit Strom um.

Klar ist, dass das Portal nie so genau sein kann wie ein professionell durchgeführtes Energieaudit. Das Portal hilft einfach dabei, ein Bewusstsein für den eigenen Energieverbrauch zu bekommen und beim Energiesparen unterstützen.

 

Wie wird die Effizienz meines Haushalts berechnet?

Die Effizienzskala beruht auf dem aktuellsten wöchentlichen Energieverbrauch (letzten beiden Zählerstände hochgerechnet auf eine Woche), der Wohnfläche, der Anzahl Personen im Haushalt und wie viele elektrische Verbraucher im Haus sind, sowie einem Heizanteil für Heizung und Warmwasser, der über die Monate hinweg variiert. Eine Konsequenz ist, dass sich das Effizienzlevel auch bei gleichem Stromverbrauch über die Monate hinweg ändern kann. Zum Beispiel kann es sein, dass man mit einem Verbrauch von 35 kWh im Januar die Effizienzklasse A hat, im Juli mit 35 kWh aber ein C als Effizienzklasse bekommt, da in Sommermonaten generell der Stromverbrauch niedriger ist.

Was muss ich unter "Elektrische Verbraucher im Haushalt" eingeben?

Unter "Elektrische Verbraucher im Haushalt" besteht die Möglichkeit, zwischen "sehr wenige", "wenige", "normal", "viele" und "sehr viele" auszuwählen.

Die Anzahl der elektrischen Verbraucher ist kein absoluter Wert. Hier schätzen Sie ungefähr ab, wie viele, im Vergleich zu anderen Haushalten, elektronische Geräte mit ähnlichen Eigenschaften Sie besitzen. Sind im Haushalt eine Waschmaschine, ein Fernseher, ein Kühlschrank, eine Spülmaschine, ein Computer/Laptop sowie einige kleine Elektrogeräte vorhanden, dann wählen Sie „normal“. Wenn weitere Geräte wie Heizlüfter, Aquarium, Sauna, zweiter Kühlschrank, Tumbler, Wasserbett usw. vorhanden sind, dann wählen Sie je nach Anzahl Geräte „viele“ bzw. „sehr viele“.

6. Daten

Was passiert mit meinen Daten?

Ihre Daten werden gesammelt und auf einem Server gespeichert. Diese Daten werden verwendet um mit Ihnen, im Falle eines Gewinns, in Kontakt zu treten und um Ihnen den jederzeit abbestellbaren Newsletter zu senden. Mit Annahme der Nutzungsbedingungen stimmen Sie der Weitergabe Ihrer Daten an die Eniwa und an die Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich) ausdrücklich zu. Die Daten werden anonymisiert und in dieser Form zu wissenschaftlichen Zwecken genutzt. Die Eniwa löscht Ihre Daten, soweit nicht komplett anonymisiert, auf jederzeitiges Verlangen. Die Eniwa verpflichtet sich, die Privatsphäre zu schützen. Veröffentlichte Vergleichswerte anhand von Adresseingaben sind Durchschnittswerte (Verbrauch pro Anlage), die so gewählt sind, dass eine Individualisierung ausgeschlossen ist.

Werden die Daten zur Rechnungsstellung verwendet?

Nein. Das Portal ist unabhängig vom Abrechnungssystem der Eniwa.

Können meine Nachbarn meinen Stromverbrauch einsehen?

Nein, niemand kann fremde Daten einsehen. Ihre Daten aus früheren Jahren, unabhängig von Ihren Eingaben, werden jedoch anonymisiert und zusammen mit anderen Daten aus Ihrer Region (Quartier, Gemeinde) zur Bildung eines Vergleichswertes (Durchschnitt) verwendet. Eine Individualisierung oder ein Rückschluss auf einzelne Verbraucher ist zu keinem Zeitpunkt möglich.

Wie wird der Nachbarschaftsvergleich berechnet?

Für den Nachbarschaftsvergleich werden in einem ersten Schritt die Kundendaten aufbereitet (Duplikate werden z.B. ausgeschlossen) und auf ihre Plausibilität geprüft. Anschliessend werden die Kundenverbräuche auf Strassen-, Gemeinde-, Postleitzahl- und Ortsniveau zusammengefasst. Im Idealfall erhält jeder Kunde einen Nachbarschaftsvergleich auf Strassenniveau. Sollten sich in einer Strasse weniger als vier Kunden befinden, werden die Vergleichswerte des nächst höheren Niveaus, in diesem Falle des Gemeindeniveaus, verwendet. Bei der Darstellung von wöchentlichen, monatlichen und halbjährlichen Vergleichsdaten wird ausserdem eine Anpassung des Verbrauchs an jahreszeitliche Schwankungen im Stromverbrauch vorgenommen.

Eigenschaften der Haushalte werden hierbei nicht berücksichtigt. Der Vergleich mit der Wohngegend soll lediglich einen Anhaltspunkt geben, wo man mit seinem Energieverbrauch steht.

Der Nachbarschaftsvergleich berücksichtigt somit, im Gegensatz zur Effizienzberechnung, die Einflussfaktoren wie Haushaltsgrösse, Wohnfläche und Art der Heizung nicht. Ein Kunde kann daher über dem durchschnittlichen Elektrizitätsverbrauch der Wohngegend liegen und gleichzeitig sehr effizient mit Strom umgehen.

Als Beispiel dient ein 5-Personen-Haushalt, der sein Einfamilienhaus mit einer Wärmepumpe heizt. In der Wohngegend gibt es überwiegend Einpersonen-Haushalte in Mehrfamilienhäusern, die angenommen relativ wenig Strom verbrauchen. Der 5-Personen-Haushalt liegt dann mit seinem Stromverbrauch deutlich über dem Durchschnitt der Wohngegend, geht aber unter Umständen doch effizient mit Strom um.

Klar ist, dass das Portal nie so genau sein kann wie ein professionell durchgeführtes Energieaudit. Das Portal hilft, ein Bewusstsein für den eigenen Energieverbrauch zu bekommen und unterstützt beim Energiesparen.

Wie wird der Wochenverbrauch berechnet?

Der durchschnittliche Wochenverbrauch beruht auf den letzten beiden Zählerstandseingaben. Diese werden voneinander abgezogen. Dies ergibt den Verbrauch zwischen den beiden Eingaben (in der Tabelle als „Gesamt“ angezeigt). Da die Eingaben aber nicht unbedingt immer genau eine Woche auseinander sind, wird der Verbrauch auf genau eine Woche hochgerechnet (in der Tabelle als „Woche-Ø“ angezeigt). Das macht es möglich, die Verbräuche über mehrere Wochen bzw. Eingaben hinweg zu vergleichen.

 

7. Kontakt

An wen kann ich mich wenden, wenn ich ein Problem habe?

Bitte wenden Sie sich über das Kontaktformular auf dem Portal an uns. Sie finden dieses in der unteren Navigationsleiste in der Rubrik „Kontakt“.

 

8. Punkte

Was kann ich mit den Punkten machen?

Die gesammelten Punkte können Sie gegen Produkte einlösen, sofern Sie im Versorgungsgebiet der Eniwa (Gemeinde Strom- und/oder Erdgaskunde) sind oder in den Gemeinden Safenwil, Uerkheim, Schlossrued, Schmiedrued, Stüsslingen, Niedergösgen, Obergösgen, Dulliken, Däniken, Gretzenbach, Walterswil und Schönenwerd wohnen.

Kann ich die Punkte auch auszahlen lassen?

Nein, die Punkte können nicht ausbezahlt werden.

Kann ich die Punkte weiter schenken?

Nein, eine Weitergabe von Punkten ist nicht möglich.

 

9. Persönliche Daten ändern

Wie kann ich meine persönlichen Daten verändern oder löschen?

Ihre persönlichen Einstellungen können Sie in Ihrem Profil ändern. Klicken Sie hierzu auf der oberen Navigationsleiste auf Ihren Namen.

Wie kann ich mein Konto löschen?

Um Ihr Konto zu löschen, öffnen Sie im Menüpunkt „Profil“ die Leiste „Einstellungen“. Danach klicken Sie unter „Profil löschen“ die Taste „löschen“. Danach werden Sie nochmals gefragt, ob Sie dies wirklich tun möchten. Klicken Sie nochmals auf die Taste „löschen“, um dies zu bestätigen.